Strahlfäule bei Pferden: Tipps zur effektiven Vorbeugung und Behandlung

  • Post author:
  • Post category:Hufe
  • Post comments:0 Comments

Strahlfäule ist ein häufiges Problem im Pferdebereich, das die Gesundheit und Leistungsfähigkeit deines Pferdes beeinträchtigen kann. Es handelt sich dabei um eine Infektion im Strahlbereich (meistens in der mittleren Strahlfäule) des Hufs, die zu Entzündungen und Zersetzung des Hufgewebes führt. Die gute Nachricht ist, dass Strahlfäule in den meisten Fällen durch eine gezielte Vorbeugung vermieden werden kann. In diesem Blogartikel erfährst du wichtige Tipps und Maßnahmen, um dein Pferd vor Strahlfäule zu schützen.

  1. Saubere und trockene Hufumgebung
    Die Hauptursache für Strahlfäule ist ein dauerhaft feuchter und schmutziger Untergrund in der Box, dem Paddock oder auch der Koppel. Stelle sicher, dass die Stallungen und Paddocks regelmäßig gereinigt werden, um den Kontakt mit Urin und Kot zu minimieren. Zudem ist es ratsam, feuchte Einstreu zu vermeiden und das Paddock vernünftig zu befestigen, um Matsch zu verhindern. Auch die Koppel sollte nicht zu klein für den Pferdebesatz sein, sodass der Boden nicht zu Matsch getrampelt und die Äppelhaufen nicht zu flächendeckend vorhanden sind.

  2. Hufhygiene und Pflege
    Eine tägliche Hufpflege ist unerlässlich, um Strahlfäule vorzubeugen. Säubere die Hufe deines Pferdes täglich von Schmutz und Steinen. Verwende bei Bedarf bestimmte Bürsten oder Mullbinde zusätzlich zum Hufauskratzer. Dazu ist es von Vorteil, wenn die Hufe auch mal eine Zeit trocken stehen können.

  3. Desinfektion und Pflegemittel
    Die Verwendung von desinfizierenden und pflegenden Mitteln kann helfen, die Hufgesundheit zu erhalten. Es gibt spezielle Mittel auf Zinkbasis oder mit ätherischen Ölen, die den Strahl gegen die Fäulnis und das Eindringen von Bakterien schützen sowie bereits entzündete Stellen in der Heilung unterstützen. Auch der Einsatz von Mullbinde oder Schafswolle zum Stopfen der Hohlräume in den Strahlfurchen können Reize zur Heilung setzen und Dreck fernhalten. Dies muss ebenfalls sehr regelmäßig angewendet werden, damit es eine Wirkung erzielt.

  4. Bewegung und Weidegang
    Regelmäßige Bewegung fördert die Durchblutung und somit die Hornbildung der Hufe, sowie die Heilung von Strahlfäule. Ermögliche deinem Pferd daher täglich ausreichend Eigenbewegung sowie Bewegung durch den Menschen. Bei wirklich schlimmer Strahlfäule mit starken Schmerzsymptomen sollte ganz genau auf das Pferde geachtet werden, ob es sich wohl fühlt oder die Schmerzen in der Bewegung zu stark sind.

  5. Sinnvolle Hufbearbeitung
    Auch der Bearbeiter kann durch vernünftiges Ausschneiden der fäulnisbesetzten Hornanteile zur Vorbeugung und Heilung von Strahlfäule maßgeblich beitragen. Das Horn sollte so beschnitten sein, dass Dreck möglichst gut von allein rausfallen kann.

    Die Vorbeugung von Strahlfäule ist ein wichtiger Teil der Pferdepflege, um die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Pferdes zu gewährleisten. Im schlimmsten Fall kann sich aus Strahlfäule ein Hufkrebs entwickeln, welcher mit starken Schmerzen und einer langwirigen Therapie verbunden ist. Eine saubere und trockene Hufumgebung, regelmäßige Hufpflege und ausreichend Bewegung sind essentielle Maßnahmen, um Strahlfäule zu verhindern. Beobachte die Hufe deines Pferdes aufmerksam und handle sofort, wenn du Anzeichen von Strahlfäule bemerkst. Wenn du Zweifel oder Fragen hast, konsultiere deinen Hufbearbeiter, um die bestmögliche Behandlung zu erhalten und langfristige Hufgesundheit zu gewährleisten.

Bei Fragen kannst du auch mich direkt einfach anschreiben über mein Kontaktformular. Wenn alle Faktoren optimiert sind, kann man auch mit einer ausbilanzierten und unterstützenden Futterration die Heilung oder Vorbeugung von Strahlfäule unterstützen! Melde dich gerne bei Interesse. 🙂 

Leave a Reply